Bruchstück des Stubenberg-Meteoriten

Meteorite

Bruchstück des Stubenberg-Meteoriten
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

In der Meteoritenforschung untersuchen wir die Entstehung des Sonnensystems vor 4,5 Milliarden Jahren. Meteorite, interplanetarer Staub und durch Raumsonden zur Erde beförderte Proben dokumentieren die Prozesse, die zur Bildung der planetaren Kleinkörper des Sonnensystems geführt haben. Diese wiederum lieferten das Baumaterial der Erde und die Grundlagen des Lebens, so zum Beispiel Wasser. Die Untersuchung von Meteoriten, die von Großasteroiden, dem Mond oder dem Mars stammen, liefern direkte Informationen über frühe Prozesse, die durch teleskopische Beobachtungen oder Raumsonden im Allgemeinen nicht zugänglich sind.

Ausgewählte Publikationen

Harries, D., & Bischoff, A. (2020). Petrological evidence for the existence and disruption of a 500 km-sized differentiated planetesimal of enstatite-chondritic parentage. Earth and Planetary Science Letters, 548, 116506. https://doi.org/10.1016/j.epsl.2020.116506

Matsumoto, T., Harries, D., Langenhorst, F., Miyake, A., & Noguchi, T. (2020). Iron whiskers on asteroid Itokawa indicate sulfide destruction by space weathering. Nature Communications, 11(1), 1117. https://doi.org/10.1038/s41467-020-14758-3

Harries, D., & Langenhorst, F. (2018). Carbide-metal assemblages in a sample returned from asteroid 25143 Itokawa: Evidence for methane-rich fluids during metamorphism. Geochimica Et Cosmochimica Acta, 222, 53-73. https://doi.org/10.1016/j.gca.2017.10.019

Pang, R. L., Harries, D., Pollok, K., Zhang, A. C., & Langenhorst, F. (2018). Vestaite, (Ti4+Fe2+)Ti34+O9, a new mineral in the shocked eucrite Northwest Africa 8003. American Mineralogist, 103(9), 1502-1511. https://doi.org/10.2138/am-2018-6522

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang